Adler Bronze poliert

Hendrik Docken


Am 24. März 1967 in Berlin-Neukölln geboren
1970 Umzug nach Bad Homburg
Wunderbare Kindheit zwischen Wald und Stadt
1980 erste Werkstatt im Keller mit 3 qm
1986 Abitur, erste Skulpturen aus Lindenholz
1986-88 Zivildienst, Neurologische Klinik,
Bad Homburg
1989 Schreinerschule, Usingen
1990 erste Skulpturenausstellung, Atelier in
Oberursel
1991 Studium an der Hochschule für Gestaltung in
Offenbach am Main, Produktgestaltung und
Bildhauerei
2003 Diplom an der HfG Offenbach mit Schnitzing
2004 Förderpreis für Kriminalprävention für
Schnitzing
Seit 2004 unzählige Aktionen, Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im Frankfurter Raum, Basel, Hongkong und Sri Lanka
2010 Schnitzing-Aktion, Sinai Park, Frankfurt

 

"Das Symbol des Adlers begleitet mich ebenso lebenslang wie das Material Holz.
Ob auf Streifzügen mit Großvater und Feldstecher durch die Natur, den Akten des Vaters mit dem Staatssiegel oder der immer wiederkehrende Thunderbird bei den amerikanischen Ureinwohnern, der König der Lüfte war stets präsent. Der Wunsch, die Figur des Adlers als Denkmal am geschichtsträchtigen Wounded Knee in South Dakota aufzustellen, wurde 1991 aus politischen Gründen von den Häuptlingen der Sioux abgelehnt. Dennoch folge ich seitdem dem formalen Entwurf von damals mit immer neuen Proportionen und Linienführungen. So entwickelt sich der Adler permanent als zentrales Thema meiner figürlichen Arbeit."

 

Mehr zu Hendocs Philosophie und seinen Arbeiten entnehmen Sie hier der eigenen Website des Künstlers.

Gedenktafel Siegfried Betz, Holzhausen

Gießerei
Kunstguss Eschenburg

Lahn-Dill GmbH

Rüdiger Weinelt

Zum Kohlhain 6

D-35713 Eschenburg

Telefon 02770/511

Telefax 02770/441

E-Mail info@kunstguss-eschenburg.de

 

Ausstellung

BRONZEZEIT

Monika Weinelt

Hugenottenstraße 85A

D-61381 Friedrichsdorf

Telefon 06172/68 99 30

Telefax 06172/68 86 05

E-Mail info@bronzezeit.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstguss Eschenburg Lahn-Dill GmbH